Hundesteuer

Gebühren

Die Steuer beträgt jährlich (bis zum 30.06.2017)

  • für den ersten Hund 48,– EURO,
  • für den zweiten Hund 72,– EURO,
  • für jeden dritten und jeden weiteren Hund 108,– EURO.

Die Steuer beträgt jährlich (ab dem 01.07.2017)

  • für den ersten Hund 60,– EURO,
  • für den zweiten Hund 96,– EURO,
  • für jeden dritten und jeden weiteren Hund 120,– EURO.

(§ 5 Abs. 1 Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Gemeinde Münster)

Abweichend von Abs. 1 beträgt die Steuer für einen gefährlichen Hund jährlich 600,– EURO.
(§ 5 Abs. 3 Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Gemeinde Münster)

Die Hundesteuer ist eine Jahressteuer und am 01.07. eines jeden Jahres in einer Summe zu zahlen.

Gemeinde führt Hundebestandsaufnahme durch

Hundehalter sollten sich schnell melden

Wie nahezu alle Kommunen in Deutschland, erhebt auch die Gemeinde Münster eine jährliche Hundesteuer.
Gemäß der gemeindlichen Hundesteuersatzung beträgt diese derzeit 48,00 Euro (ab 01.07.2017 60,00 Euro) für einen Hund. Entsprechend mehr müssen die Hundehalter für zwei oder mehr Hunde bezahlen.
Nach § 10 bs. 1 der Hundesteuersatzung der Gemeinde Münster müssen alle Hunde unter Angabe der Rasse und Abstammung innerhalb von zwei Wochen nach Aufnahme durch den/ die Hundehalter/in angemeldet werden.
Anmeldeformulare sind im Internet auf www.muenster-hessen.de abrufbar. Eine schriftliche Anmeldung per Brief oder Fax (keine Email) an Gemeindeverwaltung Münster, Mozartstr. 8, 64839 Münster, FAX 06071/3002-500 ist ebenfalls möglich. Anmeldungen können aber auch persönlich im Fachbereich Steuern und Abgaben, Rathaus, Zimmer 206 der Gemeindever-waltung vorgenommen werden.
Leider musste in zurückliegender Zeit festgestellt werden, dass nicht alle Hundehalter der Pflicht zur Anmeldung ihrer Hunde nachgekommen sind.
Deshalb hat der Gemeindevorstand der Gemeinde Münster sich nun dazu entschieden, eine satzungsgemäße Hundebestandsaufnahme durchzuführen.
Mitarbeiter der beauftragten Firma „Springer Kommunale Dienste GmbH“ werden dazu ab 03.05.2017 alle Haushalte der Gemeinde befragen um den vorhandenen Hundebestand festzustellen. Diese Befragungen erfolgen wochentags in der Zeit von 10 bis 20 Uhr und samstags bis 17 Uhr.
Jeder Mitarbeiter der beauftragten Firma trägt sichtbar eine von der Gemeinde ausgestellte Legitimation. Bei der Befragung werden die Wohnungen nicht betreten und keine Steuern oder Gebühren vor Ort erhoben.
Falls nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter neben  einer möglicherweise rückwirkenden Steuerfestsetzung auch mit einer Geldbuße bis zu 1.000,00 Euro rechnen.
Daher empfehlen wir allen Hundehaltern/innen, die Lieblingstiere schnellstmöglich anzumelden.

Zur eindeutigen Identifizierung bitten wir bei Neuanmeldungen zudem um die Zusendung eines Bildes Ihres Hundes, am liebsten als elektronische Datei an steuern@muenster-hessen.de.

 

Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

Hundesteuersatzung 2017

Ansprechpartner

Gardner-Hartmann, Conny

Tel.: +49 6071 3002 – 132
Fax: +49 6071 3002 – 7132
E-Mail: c.gardner@muenster-hessen.de
Zimmer-Nr.: 206


Schneider, Nicole

Tel.: +49 6071 3002 – 133
Fax: +49 6071 3002 – 7133
E-Mail: n.schneider@muenster-hessen.de
Zimmer-Nr.: 206


Formulare