Thema „Gönne Dir mehr Lebensfreude“ – Rita Heckwolf-Traub lädt ein

21.02.2017

- Kategorien: Gleichstellung,

So manches, was wir als Leid oder Freude erleben, wurde irgendwann einmal eingeleitet oder verstärkt durch Ent- oder Ermutigung. Um das zu erkennen und zu verstehen, geht es im Encouraging-Training Schoenaker Konzept. Dieses setzt die wissenschaftliche Theorie der Individualpsychologie in praktische Übungen um. Sie lernen, wie Sie Ermutigung in Familie, Arbeit und Gemeinschaft anwenden können.

Nur Mut, denn Mut tut gut!

Im geschützten Rahmen der Gruppe lernen Sie von- und miteinander. In einer vertrauensvollen Atmosphäre üben Sie neue Denk- und Verhaltensweisen ein, die Sie ermutigen mit sich selbst und mit anderen einen liebevollen, wertschätzenden und respektvollen Umgang zu pflegen. Sie erfahren: So wie ich bin, bin ich gut genug – mit meinen Schwächen, aber auch mit meinen zahlreichen Stärken und Liebenswürdigkeiten. Sie gewinnen Mut und Selbstvertrauen durch Erkennen und Einsetzen Ihrer eigenen Stärken und Fähigkeiten. Sie gewinnen mehr Sicherheit und Gelassenheit für Ihre täglichen Aufgaben und steigern so Ihre Lebensqualität in sämtlichen Alltagsbereichen.

Dieses Seminar für Frauen und Männer, wird angeboten von der Gleichstellungsbeauftragten Tania Appel. Seit Jahren gibt es dieses Angebot hier vor Ort. Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Umkreis.

Das neue Kursangebot startet am 01. März 2017, jeweils mittwochs 19-21 Uhr.
Es geht über zehn Einheiten zum Preis von 175 Euro.

„Eine Teilnehmerin sagt, dass die Abende für sie bedeutet haben, sich selbst die beste Freundin zu sein und so den Alltag besser meistern zu können“, freut sich Heckwolf-Traub über die bislang durchweg positive Resonanz und ergänzt: „Viele warten auf Veränderungen von außen, doch die Zukunft aktiv gestalten, dass kann man nur selbst und es viel leichter, wenn man ermutigt daran geht.“ Anmeldungen direkt zum neuen Kurs sind bei Tania Appel unter 06071 3002-330 oder 331 sowie per Mail unter T.Appel@muenster-hessen.de möglich.