Optik Vision „macht blau“

05.10.2017

Frank Groß, Betriebsleiter von Optik Vision, mit blauem Rindenmulch

Selbst ist der Mann, dachte sich Frank Groß, seit April Betriebsleiter der Optik Vision GmbH in der Darmstädter Straße 53, und überlegte mit seinem Team, wie der Platz vor dem Geschäft zu verschönern sei. Da Corporate Identity in der Geschäftswelt ein nicht mehr wegzudenkender Wettbewerbsvorteil ist, kam schnell der Wunsch auf, das kräftige Blau aus dem Firmen-Signet auch auf andere Bereiche zu übertragen.

Nachdem die ehemals rote Telefonzelle schon seit geraumer Zeit in dem Blau der Optik Vision erstrahlt, ist es seit August der Rindenmulch auf dem kleinen Erdreich vor dem Geschäft. Die Gestaltungsidee kam Groß, nachdem die Gemeinde im Mai das Unkraut entfernt hatte. Der Bereich sah etwas eintönig aus, da der junge Baum die Wetterkapriolen nicht überlebte und abgesägt werden musste.

Außenwirkung ist wichtig

„Als Betriebsleiter möchte ich, dass sich unsere Kunden rundum wohl fühlen. Das beginnt mit der Außenwirkung, geht über kundenorientierte Beratung bis hin zum fertigen Produkt, mit dem die Kunden zufrieden sind, so dass sie gerne wieder kommen“, sagt Groß. In Absprache mit dem Grünflächenamt der Gemeinde Münster pflanzte er drei Lavendelsträucher und versprach, für den neuen Baum, der wahrscheinlich im Frühjahr gepflanzt wird, die Patenschaft zu übernehmen und ihn somit künftig zu hegen und zu pflegen.

Bei der Farbe handelt es sich selbstverständlich um ökologisch unbedenkliche Substanzen, die weder Mensch noch Natur schaden. Nicht nur seine Kunden, sondern alle Münsterer werden es ihm danken. Und die Durchreisenden einen blauen Fleck in ihrer Erinnerung an Münster mitnehmen. „Wenn jeder Gewerbetreibende einen Beitrag zur Verschönerung vor seinem Geschäft leisten würde, wäre die Darmstädter Straße schnell ein Kleinod, das noch mehr Kunden anziehen würde“, ist sich Groß sicher.