Bebauungsplanänderung M 28.3 „Auf der Hardt“ 3. Änderungsplan

24.01.2018

hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634) wird hiermit der nachfolgende Aufstellungsbeschluss, den die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 11.12.2017 gefasst hat, bekannt gemacht.

„Die Gemeindevertretung beschließt gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414) den Bebauungsplanes M 28 „Auf der Hardt“ in einem Teilbereich zu ändern.

Der Bauleitplan erhält die Bezeichnung:

Bebauungsplanänderung M 28.3 „Auf der Hardt“ 3. Änderungsplan

Der Geltungsbereich der vorgesehenen Planänderung liegt im Südosten der Gemeinde Münster (Hessen) westlich bzw. südwestlich der Kindertagesstätte an der „Borkumer Straße“ zwischen dem Festplatz am Helgolandring und der „Borkumer Straße“. Er umfasst die Flurstücke 426/1, 427/6 und 429 mit einer Gesamtgröße von 780 m². Die genaue Lage des Plangebietes ist aus nachstehender Abbildung ersichtlich.

Sollten sich bei der Planung Abweichungen an dem vorstehend beschriebenen Geltungsbereich als sinnvoll erweisen, so wird der Gemeindevorstand ermächtigt, der Gemeindevertretung einen geänderten Geltungsbereich im Rahmen der Beschlussfassung über die öffentliche Auslegung vorzulegen.“

Der Bebauungsplan dient der Innenentwicklung und wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB wird gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. § 13 Abs. 2 Nr. 1 BauGB abgesehen.

Der Öffentlichkeit wird zu gegebener Zeit die Möglichkeit gegeben, sich im Rahmen der Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie die voraussichtlichen wesentlichen Auswirkungen der Planung zu informieren und sich zur Planung zu Äußern.

Münster (Hessen), den 23.01.2018

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Münster
Gerald Frank
Bürgermeister