Wegen Sturm „Fabienne“: Bäume an Kulturhalle müssen weichen

17.01.2019

- Kategorien: Verkehr,
Die Bäume an der Kulturhalle Münster müssen weichen - Spätfolgen von Sturm "Fabienne". Foto: GM/Meike Mittmeyer-Riehl

Auch vier Monate nachdem Sturmtief „Fabienne“ mit zerstörerischer Gewalt über Münster hinweggefegt ist, hat der gemeindliche Bauhof mit den Folgen des Unwetters alle Hände voll zu tun. Am Montag musste das Team um Leiter Thomas Szamatulski über 20 Bäume rund um die Kulturhalle fällen, darunter die der Allee entlang der Friedrich-Ebert-Straße.

Der Sturm hatte die Pflanzen so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass Wurzeln nachhaltig geschädigt wurden und die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet war. „An einigen Stellen hat sich der Gehweg bereits stark angehoben“, erläutert Gemeindegärtner Stephan Simon die Notwendigkeit dieser Maßnahme. Um den Verlust zu kompensieren, soll es zu einem späteren Zeitpunkt Nachpflanzungen auf der Grünfläche der Kulturhalle geben. Zunächst steht aber die Beseitigung der Spätfolgen von „Fabienne“ weiter im Fokus.

Foto: GM/Meike Mittmeyer-Riehl