Apfel-Apotheke: Seit 20 Jahren im Dienst der Gesundheit

23.02.2017

20. Geburtstag der Apfel-Apotheke

Ein Apfel pro Tag, dann bleibt einem der Doktor erspart, sagt ein Sprichwort. Wenn die Gesundheit aber trotz täglicher Obstzufuhr mal nicht so mitspielt, ist die Hilfe in Münster nicht weit – und auch sie kommt in Form eines Apfels daher: Seit 20 Jahren steht die Apfel-Apotheke in der Darmstädter Straße 79 ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite, wenn die Nase läuft, der Rücken schmerzt oder sonstige Beschwerden plagen.

Bürgermeister Gerald Frank überbrachte zum runden Geburtstag einen bunten Frühlingsstrauß und viele gute Wünsche. „Die Apfel-Apotheke leistet seit 20 Jahren einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung in Münster. Sie ist aus der Gemeinde nicht mehr wegzudenken“, betonte er im Gespräch mit den Inhabern Melanie und Guido Keßler.

Am 24. Februar 1997 öffnete das Ehepaar Keßler die Pforten seiner neuen Apotheke. Das Unterfangen war ein Wagnis: Damals gab es Münster bereits zwei andere Apotheken. Mittlerweile kennt das Unternehmen mit dem auffälligen grünen Apfel als Symbol wohl nicht nur jeder Münsterer. „Wir sind sehr froh, dass wir so freundlich und offen aufgenommen wurden“, sagt Melanie Keßler rückblickend. Heute bedient das Inhaber-Ehepaar gemeinsam mit insgesamt 12 Mitarbeitern Kundschaft aus Münster und weit darüber hinaus.

Den runden Geburtstag feiert das Apfel-Apotheken-Team mit einem Glücksrad für die Kunden, bei dem jedes Feld einen Gewinn verspricht, und – wie sollte es anders sein – mit Apfelkuchen und Apfelsaft für jedermann.

Foto: Bürgermeister Gerald Frank (links) überbrachte dem Inhaber-Paar der Apfel-Apotheke, Melanie und Guido Keßler (Mitte) und dessen Team Glückwünsche zum 20. Geburtstag. Quelle: GM/mmr