Von Musical Dinner bis Kabarett – Kultur-Highlights im Herbst

10.10.2017

Das Kulturprogramm der Gemeinde Münster entwickelt sich stetig weiter. Nachdem nun die neue Website http://www.kulturhalle-muenster.de online ist und allen Kulturbegeisterten einen schnellen Überblick über das örtliche Kulturgeschehen schafft, beginnt mit dem Herbst auch die Zeit der Veranstaltungen. Lena Brunn, verantwortlich für das Kulturprogramm der Gemeinde Münster, versucht dabei immer dem Geschmack der Bürger gerecht zu werden, aber auch moderne Formate aufzugreifen und in Münster zu etablieren.

„Wir möchten, dass die Münsterer sich in unserem Kulturprogramm wiederentdecken, aber auch immer mal was Neues anbieten“, erklärt die junge Frau. Kulturprogramme in Verbindung mit einem feinen Diner seien dabei gerade top angesagt. Da die Zusammenarbeit mit der MusicalFactory letztes Jahr bereits so erfolgreich verlief, soll es auch dieses Jahr eine Fortsetzung geben. Nach Gesprächen mit Ralph Scheiner, dem musikalischen Leiter entwickelten Brunn und er gemeinsam ein ganz neues Format für die Kulturhalle: ein vorweihnachtliches Musical Dinner am 15. Dezember. Gutes Essen und musikalischer Genuss passen schließlich perfekt zusammen.

Neben Showblöcken mit vielen bekannten Auszügen aus „Die Schöne und das Biest“, „Romeo und Julia“, Andrew Lloyd Webber-Hits und Ohrwürmern, sowie dem brandneuen Disney-Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ gibt es für die Besucher ein weihnachtliches 3-Gänge-Menu, welches die in der Region bekannte Catering-Firma Bantschow & Bantschow aus Kleestadt kredenzt. Wer das Programm ohne Dinner sehen möchte, kann es am 17.12.17 als reine Show genießen.

Weitere Highlights sind die zwei Abende mit dem Kikeriki-Theater und ihrem Stück „Deppenkaiser – eine dreigedrehte Dorfgeschichte“ am 27. und 28. Oktober, sowie der allseits bekannte Tanztee mit der TVM-Bigband am 12. November. Mit Alice Hoffmann besucht die Kulturhalle am 17. November ein bekannter Fernsehstar. Wer kennt sie nicht als „Hilde Becker“ aus der ARD Kultserie „Familie Heinz Becker“. In ihrer Paraderolle der naiven, lieben aber einfältigen Hausfrau wurde sie einem bundesweiten Publikum bekannt. Aktuell ist sie in den TV-Sendungen „Schreinerei Fleischmann“ und „Spätschicht“ des SWR zu sehen. Wem das noch nicht genügt, den entführt die Theatergruppe Spectaculum am 24. und 25. November mit dem aktuellen Stück „Die Leiche im Schrank“ in eine „temporeiche Komödie um Liebe, Seitensprünge, Verwechslungen und einen unaufgeklärten Kriminalfall“, so die Verantwortlichen.

Alle Infos rund um Einlasszeiten und Tickets finden Sie auf der Website www.kulturhalle-muenster.de. Tickets erhalten Sie im Foyer der Gemeinde Münster und in allen ztix-Vorverkaufsstellen.