Graberwerb

Beschreibung

Vor der Festlegung des Beerdigungstermins steht der Graberwerb. Soll ein Verstorbener auf dem Friedhof Münster oder Altheim bestattet oder dessen Aschereste beigesetzt werden, erhalten die Angehörigen den Bestattungsantrag der Gemeinde Münster durch den Bestatter oder auf Anforderung direkt von uns.

Die Person, welche den Bestattungsantrag unterschreibt und sich damit zur Übernahme der im Rahmen der Bestattung anfallenden Kosten verpflichtet, erhält einige Tage nach der Bestattung/Beisetzung einen Gebührenbescheid und ein Grabstättenbuch, aus welchem die Dauer des Nutzungsrechts ersichtlich ist.
Ist bereits ein Grabstättenbuch vorhanden, muss dieses zur Vervollständigung/Änderung vorgelegt werden.

Erfolgt die Bestattung/Beisetzung in einem bereits vorhandenen Grab und war der Verstorbene Nutzungsberechtigter dieser Grabstätte, so wird der Auftraggeber automatisch als dessen Rechtsnachfolger eingesetzt.

Ein Nutzungsberechtigter sollte für den Fall seines Ablebens seinen Nachfolger möglichst selbst bestimmen.

Der Graberwerber ist gleichzeitig Nutzungsberechtigter und somit auch Pflegepflichtiger, sofern die Hinterbliebenen nichts anderes bestimmen.

Die Bestimmungen sind auf dem Bestattungsantrag oder als Anlage schriftlich festzuhalten und von den genannten Personen durch deren Unterschrift zu bestätigen.

Soll die Bestattung/Beisetzung in einem vorhandenen Grab erfolgen, dessen Nutzungsberechtigter nicht die Person ist, welche den Bestattungsantrag stellt, so muss der Nutzungsberechtigte sein Einverständnis schriftlich (formlos) hierzu geben. Erfolgt dies nicht, ist eine Bestattung/Beisetzung in dieser Grabstätte nicht möglich.

In dem Grabstättenbuch wird Folgendes dokumentiert: Erwerber (Nutzungsberechtigter) der Grabstätte, Grabnummer, Zeitraum des Graberwerbs. Für ein erworbenes Reihengrab wird nur eine Graburkunde erstellt, da die Ruhefrist für Reihengräber automatisch nach 20 Jahren endet. Das gleiche gilt für die anderen Grabarten bei denen eine Fristverlängerung/Wiederbelegung nicht möglich ist.
Ändert sich im Laufe der Nutzungszeit die Anschrift des Nutzungsberechtigten, so ist dies der Friedhofsverwaltung mitzuteilen.

Gebühren

Reihengrab 20 Jahre: 1.000,00 €
Wahlgrab (bis 2 Grabplätze, eine Tieflegung) 20 Jahre: 1.000,00 €
Wahlgrab (bis 4 Grabplätze, zwei Tieflegungen) 20 Jahre: 1.200,00 €
Kindergrab 20 Jahre: 900,00 €
Urnenreihengrab 2×1 m (1 Urne) 20 Jahre: 1.000,00 €
Urnenwahlgrab 2×1 m (bis 4 Urnen) 20 Jahre: 1.000,00 €
Urnenwahlgrab 1×1 m  (bis 2 Urnen) 20 Jahre: 900,00 €
Urnen-Nische mit Blumenfach (bis 2 Urnen) 20 Jahre: 1.480,00 €
Urnengrabfeld: 845,00 €

 

Anonyme Wiesengrabstätten
Urnengrab ohne Namenstafel: 1.160,00 €
Urnengrab mit Namenstafel: 1.160,00 €
Erdgrab ohne Namenstafel: 1.930,00 €
Erdgrab mit Namenstafel: 1.930,00 €

 

Zusätzlich zu den Kosten des Grabstättenerwerbs fallen noch folgende Kosten an:
Sargbeisetzung der Leiche einer Person bis zu 10 Jahren 939,00 €
Sargbeisetzung der Leiche einer Person über 10 Jahren 1.385,00 €
Urnenbeisetzung 743,00 €
Tiefgrabbelegung 232,00 €
Sargbestattung außerhalb der Bestattungszeiten 150,00 €
Urnenbeisetzung außerhalb der Bestattungszeiten 100,00 €
Umbettung innerhalb desselben Friedhofes 1.471,00 €
Umbettungen in eine andere Stadt/Gemeinde 736,00 €
Umbettungen einer Urne innerhalb der Gemeinde 152,00 €
Umbettungen aus einer Nische innerhalb oder außerhalb der Gemeinde 105,00 €
Räumung eines Reihen- oder Wahlgrabes (2×1) 490,00 €
Räumung eines Wahlgrabes (2×2) 575,00 €
Räumung einer Urnennische 381,00 €
Räumung einer Urnenwahlgrabstätte (1×1) 381,00 €
Grabstättenbuch 37,00 €
Urkunde 24,00 €

 

Benötigte Unterlagen
Antrag auf Bestattung
evtl. Antrag auf Datensperre
Leichenschauschein (nichtvertraulicher Teil)
Sterbefallbescheinigung des zuständigen Standesamtes
Urkunde des Krematoriums über die zweite Leichenschau und über die Einäscherung
Diese Unterlagen werden der Friedhofsverwaltung direkt vom Bestatter vorgelegt

Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

Friedhofsordnung der Gemeinde Münster

Verwandte Suchbegriffe: Grabkauf

Ansprechpartner

Maier, Tatjana

Tel.: +49 6071 3002 – 313
Fax: +49 6071 3002 – 7313
E-Mail: t.maier@muenster-hessen.de
Zimmer-Nr.: 8


Heckwolf, Monika

Tel.: +49 6071 3002 – 311
Fax: +49 6071 3002 – 7311
E-Mail: m.heckwolf@muenster-hessen.de
Zimmer-Nr.: 8


Formulare