Rattenbekämpfung

Beschreibung

Essensreste gehören in die grüne Tonne und nicht in den Abfluss!
In letzter Zeit stellt unsere Kläranlage vermehrt fest, dass Essensreste über die Toilette bzw. den Abfluss in den Kanal entsorgt werden.
Dies hat neben einem größeren Aufwand in der Kläranlage auch einen erhöhten Rattenbefall der Kanäle in Münster und Altheim zur Folge.
Durch die unsachgemäße Entsorgung der Speisereste werden den Ratten ideale Lebensbedingungen im Abwasserkanal geschaffen. Sie haben dadurch gute Voraussetzungen sich zu vermehren und Schäden anzurichten.
Lassen Sie sich nicht täuschen, das Problem betrifft nicht nur den öffentlichen Kanal, sondern zieht sich auch in die Hausentwässerungsanlage hinein, von wo aus die Nahrungszufuhr kommt.
Die Gemeinde lässt jährliche Rattenbekämpfungsmaßnahmen sowie Nachkontrollen durchführen. Diese Maßnahmen können auf Dauer aber nur dann erfolgreich sein, wenn auf der anderen Seite nicht durch die weitere Zufuhr von Nahrung in Form von Essensresten ein Füttern der Ratten erfolgt.
Speisereste gehören nicht über die Toilette oder die Abflüsse in den Kanal, sondern in die grüne Tonne.
Im Hinblick auf die Gefahren, die von den Ratten ausgehen und die Kosten, die durch die Bekämpfung der Ratten entstehen, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe.

Ansprechpartner

Jelinek, Matthias

Tel.: +49 6071 3002 – 211
Fax: +49 6071 3002 – 7211
E-Mail: m.jelinek@muenster-hessen.de
Zimmer-Nr.: 5