Museum

museum-muenster-hessen

Angeregt durch die Festivitäten zur 750-Jahr-Feier der Gemeinde ünster und die Organisation einer historischen Ausstellung ist im Jahre 2004 ein Heimat- und Geschichtsverein in Münster entstanden. Eines seiner Ziele war die Einrichtung eines Museums.

Durch eine einmalige Gelegenheit konnte die Gemeinde Münster ein historisches Gebäude an der Gersprenz – die sogenannte Langsmühle – mieten. Im Auftrag der Gemeinde betreibt der Heimat- und Geschichtsverein dort nun ein Museum.

Zu sehen ist eine Dauerausstellung zur Ortsgeschichte Münsters und Altheims zu folgenden Themen:

  • Am Anfang war die Mühle
  • Münster und seine Herrschaften
  • Altheims andere Herren
  • Die Kirche im Dorf
  • Von Bauern und Arbeitern
  • Die Gemeinden finden sich
  • Bewegte Zeiten
  • Münster macht Platz
  • Explosives Gelände (Muna)
  • Elima am Ende
  • Gaststätten
  • Vereint im Verein
  • Feste feste feiern
  • „Wem ist die Kerb?“
  • Kino, Kino (mit Kinoecke)

Ergänzt wird die Dauerausstellung mit wechselnden Ausstellungen zur Orts- oder Landesgeschichte.

So waren unter anderem etwa bereits folgende Ausstellungen zu sehen:

  • Es klappert die Mühle
  • Münster und die Muna
  • Bauern, Handwerk und Gewerbe 1938
  • Schule anno dazumal in Münster und Altheim
  • „Reiselust“ – …. wie die Münsterer die Welt entdeckten
  • Hessen im Rheinbund 1806-1813. Die napoleonischen Jahre (Ausstellung des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt)

 

Öffnungszeiten

Das Museum ist in der Regel am 1. Sonntag im Monat von 14-17.00 Uhr geöffnet – oder nach Absprache. Der Eintritt kostet 1 Euro. Führungen sind nach Vereinbarung möglich. Normalerweise werden parallel zu den Öffnungszeiten in der Cafeteria selbst gebackener Kuchen und Getränke angeboten.

 

Kontakt

Museum an der Gersprenz
Bahnhofstr. 48
64839 Münster

Bei Fragen können Sie sich an den Vorsitzenden des Heimat- und Geschichtsvereins, Kai Herd, wenden: +49 6071 604536.